Projekte » Gescheewiesen bei Celle

Geeschewiesen

Der NABU Celle betreut seit mehreren Jahren ein kleines Gebiet bei Lachtehausen: Die Geeschewiesen.

Gebietsbeschreibung

Im Finkenherd in der Nähe des Friedhofes verfügt der NABU über ein eigenes Gebiet, Gemarkungsbezeichnung Geeschewiesen, das mit einer Pfeifengraswiese, Gagelgebüsch und Moorwald bewachsen ist. Hier gilt es schonend, übermäßigen Aufwuchs zu reduzieren.

Aktivität

Einmal im Jahr findet auf der Wiesen eine Mahd statt. Damit sollen die hohen Gräser kurz gehalten werden, um seltenen Pflanzenarten Raum zu schaffen. In Abstand von einigen Jahren werden einige der Bäume entfernt.

Besonderheit

Die Zauneidechse ist auf einem Inselrefugium im Finkenherd noch recht häufig anzutreffen, allerdings nur an einer ganz bestimmten Stelle.